Geogitter - technische Kennwerte

Einige technische Kennwerte bestimmen maßgeblich die Qualität der Geogitter. Diese wiederum haben über den Einbau und der Verwendung Einfluss auf die Gesamtqualität des Erdbauwerkes mit den zu erzielenden Bodenparameter. Über diese technischen Parameter können Aussagen über die Vergleichbarkeit der verschiedenen Produkte geleistet werden. Eine Dokumentation findet in den jeweiligen Produktdatenblättern statt.

 

Technische Kriterien:

Höchstzugkraft: Sie gibt die maximale Zugkraft an, die ein Gitter im Labor unter genormten Bedingungen bis zum Versagen erreicht. Gemessen wird in Längs- und Querrichtung. Bei biaxialen Gittern ist die Zugkraft der Stäbe gleich. Bei uniaxialen, d. h. gerichteten Gittern ist diese unterschiedlich und es existiert eine Hauptzugrichtung.
- Höchstzugkraft längs/quer, nach DIN EN ISO 10319 z. B. ≥80 / ≥80 kN/m

Dehnung bei Nennfestigkeit: Sie gibt die Dehnung des Gitters in Prozent in Längs- und Querrichtung an dem Punkt der genannten (maximalen) Zugkraft des Gitters an.
- Dehnung bei Nennfestigkeit:Längs/quer, nach DIN EN ISO 10319 z. B. ≤8 /  ≤8 %

Zugkraftaufnahme: Sie gibt bei einer vorgegebenen Dehnung in Prozent die Zugkraft des Gitters in Längs- und Querrichtung an. Hier wird immer die Zugkraftaufnahme des Gitters bei  zwei und fünf Prozent verglichen.
- Zugkraftaufnahme bei 2 % Dehnung:Längs/quer, nach DIN EN ISO 10319 z. B. 36 / 36 kN/m

Dehnsteifigkeit: Ist ein Verhältniswert der maximal zulässigen Zugkraft zur zulässigen Dehnung bei 2 % in Längs- und Querrichtung des Gitters.
- Dehnsteifigkeit bei 2 % Dehnung:Längs/quer, nach DIN EN ISO 10319 z. B. 1.800 / 1.800 kN/m

Konstruktionsdehnung: Ist diejenige Dehnung des Gitters die erfolgt, bevor ein Gitter aufgrund der Gitterkonstruktion Kräfte aufnehmen kann.
- Konstruktionsdehnung: z. B. 0 %

Gitteröffnung: Die Öffnung des Gitters zwischen den Stäben.
 - Gitteröffnung:Längs/quer z. B. ca. 31 x 30 mm

Rohstoff: Das Material aus welchem das Gitter gefertigt ist.
- Rohstoff: PET